24 February 2011

Das wirkliche Wunder von Bern (die Redigieren)

„Das Wunder von Bern“ ist ein Film über die deutsche Fußballnationalmannschaft, die 1954 die Weltmeisterschaft gewann. Es war ein Kunststück, das nur wenige erwarteten, und gab einen Moment, woran sich die Deutschen immer erinnern werden. Das Wunder von Bern war jedoch nicht nur die Gewinn der Meisterschaft.

Obwohl es ein Wunder war, dass die deutsche Fußballmannschaft über die ungarische Mannschaft siegte, vor allem weil es nach dem Leiden ein paar demütigender Niederlagen in anderen Spielen gab, ist es nicht das einzige Wunder, das in diesem Film passiert. Der Gewinn der Meisterschaft brachte die Deutschen zusammen. Sie waren physisch zusammen, weil sie das Spiel mit einander sahen, aber sie waren auch als Land vereint. Vor dieser Zeit war Deutschland nur für seinen Teil im Zweiten Weltkrieg bekannt. Viele Deutsche fühlten Scham und Schande über ihr Land und der Rest der Welt sah sie als schreckliche Menschen. Als die Deutschen die Meisterschaft gewannen, konnten sie allerdings stolz auf ihr Land wieder sein. Sie wurden als etwas anderes als Nazis bekannt. Sie wurden Weltmeister. Dieser Sieg war so wichtig für Deutschland, weil es ihnen eine neue Identität gab und ließ sie sich mit der Vergangenheit ohne reine Fokussierung auf die negativen Seiten befassen. Sie könnten eine bessere Zukunft sehen und wieder träumen.
Die Meisterschaft brachte auch Generationen zusammen. Mattes Lubanski ist eine Hauptfiguren in diesem Film. Er mag Fußball und ist der Assistent von Helmut Rahn, ein Fußball-Spieler für die Nationalmannschaft. Als sein Vater Richard nach Hause zurück kehrte, nachdem er in Russland gefangen gehalten wurde, hatte sie eine schwierige Beziehung. Richard spielte Fußball vor dem Krieg und nach einiger Zeit verpfänden Mattes und Richard über Fußball. Richard nimmt Mattes sogar nach Bern, um das Endspiel zu sehen. Diese beiden Figuren wurden durch Fußball nicht nur vereint, aber sie repräsentieren zwei Generationen. Richard repräsentiert die alte Generation, die den Zweiten Weltkrieg erlebte. Mattes repräsentiert die neue Generation, die sich ihrer Familie und Freunde mit der Beteiligung an dem Krieg befassen würde. Durch die Erfahrung des deutschen Sieges in dem Endspiel, konnten die beiden Generationen etwas gemeinsam finden und kommunizieren für das erste Mal. Es war etwas, worauf sich beide dessen konzentrieren konnten, was während des Krieges passierte.

Das Wunder von Bern war, dass die deutsche Fußballmannschaft die Meisterschaft gewannen, aber es war auch, dass Deutschland sich vereinigte und als ein Land mit Stolz in eine bessere Zukunft bewegen und weg von der Vergangenheit des Zweiten Weltkrieges.


17 February 2011

Die Beziehung zwischen Hanna und Michael - "Der Vorleser" (das Redigieren)


"Der Vorleser" ist ein Buch, mit einigen Kontroversen. Das ist, weil es über eine Beziehung zwischen einem 15 Jahre alten Jungen und einer 36 Jahre alte Frau ist. Ihre Beziehung ist keine Freundschaft, sondern eine sexuelle Beziehung. Diese ist nicht nur illegal, sondern Tabu in Amerika. Es gilt als Unzucht mit Minderjährigen für jemand älter als achtzehn intim zu sein mit jemandem jünger als achtzehn. Allerdings ist Hanna und Michael die Beziehung mehr als eine einfache Romanze kompliziert.

Michael, wie der Erzähler sagt dem Leser, dass sein Vater kalt und distanziert ist. Seine Mutter kann den Vater im Haus steuern. Aus diesem Grund wird Michael nicht mehr viel Liebe und Zuneigung gezeigt. Als Junge sehnt er dies und wenn Hanna hilft ihm, sieht er jemanden kümmert. Diese zieht ihn auf sie wie eine Mutter zu ihm und diese Mutter-Sohn-Beziehung ist verstärkt durch die Tatsache, dass Hanna immer nennt ihn "Jungchen". Auch, weil er fünfzehn ist, seine Hormone sind verrückt, und wenn Hanna beschließt, Liebe ihm zu machen, ist er mehr als bereit, es zu tun. Er wird sich in Hanna verlieben.

Hanna auf der anderen Seite liebt nicht Michael die gleiche Weise, dass er sie liebt. Sie sieht ihn als Kind, und obwohl sie sich um ihn kümmert, liebt sie ihn nicht. Sie nutzt Michael als einen Weg, ihre eigenen Bedürfnisse zu erfüllen und übt ihre Dominanz. Ein erwachsener Mann ist weit weniger wahrscheinlich die Frau einen in der Steuerung zu lassen, sondern ein Kind ist einfach froh, mit jemandem und nicht die Kontrolle übernehmen. Hanna ist auch allein, so genießt sie Michael. Er liest auch ihr. Das ist eine Fähigkeit, die sie nicht tun kann. Michael erlaubt Hanna, um mit der Welt in Verbindung zu treten.

Ich denke, dass die Beziehung zwischen Hanna und Michael seltsam ist. Ich kann verstehen, Michael Bedürfnis nach Liebe und Hannas Wunsch, nicht allein zu sein, aber ein 15 Jahre alter Junge darf nicht mit einer 36 Jahre alten Frau. Dies ist nicht nur illegal in Amerika, aber es ist merkwürdig. Sie ist 21 Jahre älter als er. In vielen Fällen ist sie alt genug, um seine Mutter zu sein. Sie haben wirklich eine Mutter-Sohn-Beziehung, die die sexuelle Beziehung macht noch seltsamer. Der Wunsch, sexuelle Beziehungen mit seiner Mutter zu haben, ist eine Störung, die als "Ödipuskomplex" bekannt. Wenn diese Störung nicht behoben ist, kann sie auf die Person zukünftigen Beziehungen beeinflussen. Von Hanna wird mit Michael, ist sie potenziell Narbenbildung ihn für sein Leben romantisch.

Außerdem ist Michael mit Hanna so lange, dass ihre Beziehung zu einer Routine wird. Sie lesen, baden und Liebe machen. Ihre Beziehung ist nicht mehr über die Liebe oder der Wunsch, zusammen zu sein. Es ist nur ein Teil des täglichen Lebens. Das ist nicht gesund. Eine Beziehung sollte nie zur Routine werden oder es wird über die Mechanik des Geschehens und nicht über die Person. Dies führt zu den Kämpfen, die Hanna und Michael zu erleben. Sie treten nicht mehr miteinander auf. Zusätzlich zu dies, zögert Hanna, über ihre Vergangenheit zu sprechen, hindert sie daran, zu kommunizieren. Mangelnde Kommunikation kann eine Beziehung belasten und ist ungesund. Michael lernt, wie man nicht gut mit anderen kommunizieren von seinen Eltern, aber es war durch seine Beziehung zu Hanna verstärkt. Dies hindert ihn daran gesunde Beziehungen in der Zukunft zu haben.

Michael und Hanna Beziehung ist kompliziert. Es gibt einen großen Altersunterschied und sie kommunizieren nicht gut. Insgesamt denke ich, es wäre besser für sie beide nicht eine Beziehung überhaupt zu haben.

Das Schreckliche Mädchen - Sonjas Verhalten (das Redigieren)


„Das Schreckliche Mädchen“ ist ein interessanter Film. Ich hatte es schon einmal vor ein paar Jahren gesehen, aber ich konnte mich an die Handlung nicht erinnern. Es ist immer interessant, einen Film wieder zu sehen, weil man ihn mehr verstehen und analysieren kann.

Weil Sonja die Hauptfigur ist, was sie tut, ist notwendig, um die Geschichte. Ich glaube, sie war sehr mutig, dass sie die Vergangenheit ihrer Stadt schaut, wenn alle anderen es vergessen wollte. Sie war auch sehr entschlossen und ließ sich nicht alles ihr in den Weg zu kommen. Sie hielt nach Angaben trotz aller Herausforderungen und Rückschläge gehen. Als Sonja ein Kind war, war sie neugierig und bleibt sie wie ein Erwachsene. Das ist eine Qualität, die lobenswert ist. Man kann nicht lernen, wenn man nicht fragt und sucht nach Antworten. Es gibt ein altes Sprichwort: "Wer nicht aus der Geschichte lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen". Durch das Erlernen der Wahrheit über die Vergangenheit, auch wenn sie unangenehm sind, können sie nicht noch einmal passiert werden. Man soll schlafende Hunde wecken.

Der einzige negative Verhalten von Sonja war, wenn sie in der Stadt schrie hatte. Der Bürgermeister hat Sonja ein Held gemacht, aber sie hat gedacht, dass die Stadtbevölkerung sie verstummen wollen und nicht die Stadt überprüfen. Ob dies wahr oder falsch war, soll sie nicht um alle schreien und wegzulaufen. Dieses Verhalten war sehr kindisch. Sie konnte ihren Dank annehmen und ihre Forschung weitermachen.

Wenn ich einen Film sehe, denke ich oft, was ich getan hätte, was die Hauptfigur tat. Ich glaube nicht, dass ich den Mut wie Sonja hätte. Sie lässt nicht alles ihr stehenbleiben, selbst die Sicherheit ihrer Familie nicht. Ich bin ein bestimmter Mensch, aber wenn, was den Menschen schadet, die ich liebe, tue, werde ich stoppe. Es gibt Situationen, dass ich, ungeachtet der Gefahr meiner Familie, fortsetzen werden. Sondern die Suche der historischen Wahrheit nicht eine von ihnen ist. Auch dürfen sie das Streben nach Wissen, um ihr Leben zu konsumieren. Sie konzentriert nur auf der Suche nach der Wahrheit und ignorieren ihre Verantwortung als Ehefrau und Mutter. Ich würde nicht zulassen, nichts soll mein Lebens konsumieren. Ich hoffe, dass meine Familie würde mir sagen, wenn das passiert. Wenn es passiert wäre, würde ich versuchen.

Am Ende, denke ich, dass die meisten Verhalten der Sonja lobenswert waren, aber ich konnte nicht sein wie sie.

Der Vorleser Symbole (das Redigieren)

Viele Bücher handeln nicht von die Geschichte. Sie sind auch Symbole für Personen, Orte und Ereignisse. In "Der Vorleser" wollen Michael und Hanna die Hauptfiguren nicht nur sich selbst vertreten, sie stellen zwei ganze Generationen. Hanna, die ältere Figur, die lebendig während der Nazis Ära war, repräsentiert die Generation des Zweiten Weltkriegs. Michael stellt die Generation, die nach Ende des Krieges lebte. Diese beiden Generationen hatten eine schwierige Vergangenheit zu bewältigen. Wie die Hauptfiguren spielen sind gleich wie die Generationen fühlten.

Hanna spricht nie über ihre Vergangenheit. Sie gibt vage Antworten, als Michael nach ihrem früheren Arbeitsplatz oder wo sie aufgewachsen ist. Der einzige Weg für Hanna der Vergangenheit zu bewältigen ist , indem sie sie konfrontiert. Sie ist vor Gericht dafür, dass jüdische Frauen in einer Kirche starben, während sie eine Wächterin in der SS war. Sie gibt zu, das Verbrechen begangen zu haben, aber sie wurde auch für Verbrechen bestraft, die sie nicht begangen hat, weil sie nicht wahrhaben wollte, sie könne nicht lesen und schreiben. Hanna wurde für die Verbrechen verurteilt. Ihre Strafe für schweigen symbolisiert die Tatsache, dass die Kriegsgeneration nicht auf ihre Fehler und Aktionen während des Krieges eingestehen wollte. Sie wollten es blockieren davon und flurchten. Hannas Zeit im Gefängnis ist wie eine Flucht. Sie ist von der Welt abgeschnitten. Allerdings kann sie der Vergangenheit nicht entkommen. Genau wie die Generation des Zweiten Weltkriegs, muss sie sich der Vergangenheit und ihren Anteil daran verantworten. Dies wird durch Hanna indem endlich sie lesen lernt und durch ihr Lesen die Geschichten der Überlebenden zu erfahren. Sie bewältigt was passiert und konfrontiere ihr Teil daran.

Auf der anderen Seite schweigt Michael über seine Beziehung zu Hanna und informiert nicht die Richter bei der Verhandlung, dass Hanna Analphabetin ist. Er schämt sich, dass er jemand, der solche Gräueltaten beging, geliebt hatte. Seine Strafe für Schweigen war, dass er Schuld und Scham wegen Liebe der Hanna empfand. Wie Hanna, will er nicht konfrontieren, was er getan hat. Er liebte jemand, der ein Teil des Völkermords war. Er kann nicht Hanna sehen, während sie im Gefängnis ist. Dies symbolisiert die Unfähigkeit der Nachkriegsgeneration, mit der Tatsache, dass ihre Eltern, Lehrer und Nachbarn unmenschliche Handlungen während des Krieges begangen zu bewältigen. Dies führt sie zu rebellieren und zu den Studentenunruhen der 1960er Jahre. Um ihre Schuld Umgang mit Menschen, die solch schreckliche Taten begangen hatte zu verringern, entfernt diese Generation sich von der vorherigen und wollte nichts mit ihnen zu tun haben. Diese Generation hatte eine Kollektivschuld, dass sie mit dem Nazis in irgendeiner Weise verbunden werden könnten. Es war ihrer Eltern das Vermächtnis für sie und sie fühlte sich deswegen schuldig. Durch die Vernachlässigung der vorherigen Generation war die Nachkriegsgeneration versucht, ihre kollektive Schuld zu mildern.

Ich bin froh, dass ich kein Teil dieser beiden Generationen bin. Ich glaube nicht, dass ich behandeln könnte, dass Menschen die ich liebe mit so was Böse verbunden waren. Wenn ich Michael wäre, wäre ich entsetzt zu erfahren, was Hanna getan hatte. Er liebte sie komplett und sie hat nicht nur schreckliche Dinge getan, aber sie wollte ihm nicht sagen. Ich würde sie auch nicht kontaktiert. Es wäre zu schwierig gewesen, sie zu sehen und mich an all die Dinge zu erinnern, die sie tat. Ich hätte versucht, alles zu vergessen. Es wäre einfacher, dass ich sehr traurig fuehle und sie nicht sehe, dann ich sehe ihr und mit der Vergangenheit konfrontierte.

Hanna wurde bestraft dafür, was sie tat und ich denke, dass für Hanna die Strafe einfach war. Sie war verantwortlich für den Tod der anderen und sie sollte deshalb ins Gefängnis gehen. In Amerika würde sie wegen der Totschlags verurteilt worden. Sie wollte nicht aktiv Menschen töten, aber ihre Aktionen führten zum Tod anderer Menschen. Allerdings sollte sie keine längere Haft die anderen Frauen bekommen. Sie war stärker, weil sie Dinge tan, die sie nicht getan haben, um die Tatsache zu verstecken, dass sie Analphabetin war. Das ist nicht gerecht. Ich glaube auch, dass Hanna Selbstmord nicht hätte begehen sollen. Sie konnte sich ihrer Vergangenheit nicht konfrontieren, so entschied sie sich ihr Leben ein Ende zu setzen. Diese Strafe war zu hart. Sie hätte einen Arbeitsplatz finden, ein paar Freunden gewinnen, zu Beratung gehen und ein glückliches Leben fuhren können. Selbstmord brauchte nicht die einzige Option zu sein.


02 February 2011

Dieser Kurs und mein Lieblingsfilm (das Redigieren)

Als ich mich für „Neues Deutsches Kino“ anmeldete, hatte ich bestimmte Erwartungen, was die Klasse bringen würde. Ich erwarte, dass wir mehrere deutsche Filme, die nach 1989 gemacht wurden, anschauen. Ich habe ein paar deutsche Filme gesehen. Viele Filme waren langweilig, obwohl einige von ihnen interessant waren. Ich denke, dass diese Filme interessanter sein werden, weil sie vor kurzer Zeit gemacht wurden. Weil Deutschland ein schwere Geschichte hat, verstehe ich, dass viele der Filme über die Vergangenheitsbewältigung sein werden. Auch, weil viele Deutsche mehr offen über ihre Sexualität als viele Amerikaner sind, erwarte ich, dass einige dieser Filme Nacktheit und Sex haben werden.
Ich hoffe, dass ich diese Filme ohne englischen Untertiteln verstehe, aber ich weiß, dass ich deutsche Untertitel brauche, für das Verständnis der Filme. Mein Verständnis ist noch nicht genug, dass ich einen Film auf Deutsch hören und verstehen kann.


Ich nehme diese Klasse, weil ich Filme mag und ich hoffe, dass diese Klasse mir einer besserer Perspektive von Filme gibt. Wenn ich einen Film sehe, ist es gut oder schlecht für mich. Ich denke nicht über Musik, Spezialeffekt oder Beleuchtung. Ich denke nur über die Handlung, aber ich will jeden Teil vom Film bemerken. Ich interessierte mich dafür, deutsche Filme mit amerikanischen Filmen zu vergleichen.

Weil diese Klasse über Filme ist, sollte ich meinen Lieblingsfilm erwähnen. Ich habe viele Lieblingsfilme in verschiedenen Genre, aber einer meiner Lieblingsfilme ist „Shawshank Redemption“.
Ich mag die Handlung. Es ist intensiv und es wechselt zwischen ernstlichen, glücklichen und kraftvollen Momenten. Es geht um einen Mann, der für den Mord an seine Frau und ihren Liebhaber falsch beschulidgt wurde und ins Gefängnis kommt. Er freundet sich mit einem Mann, der im Gefängnis für den Großteil seines Lebens war. Der Film zeigt ihre Freundschaft. Der Film hat eine starke Botschaft. "Lebe oder sterbe voller Hektik". Ich benutze diese Botschaft in meinem Leben jeden Tag . Ich mag auch den Schauspieler in diesem Film. Morgan Freeman ist einer meiner Lieblingsschauspieler. Er ist ein guter Schauspieler, weil er glaubwürdig, wie die Person ist, die er porträtiert. Dieser Film ist einer meiner Lieblingsfilme, weil ich es immer wieder ansehen kann und immer noch Spaß dabei haben kann.